Kehrausparty in Odelzhausen ein Mega-Erfolg

Kehrausparty in Odelzhausen ein Mega-Erfolg

Im Okto­ber 2019 kamen die Stockschützen und die Frei­willige Feuer­wehr Odelzhausen zusam­men,
und beschlossen die leg­endäre Kehraus­par­ty, die bis vor 10 Jahren der Ski-Club ver­anstal­tete, wieder ins Leben zu rufen. Es sollte sich in Odelzhausen wieder was rühren. Man bildete ein achtköp­figes Orgateam, und los
ging es. Man plante zusät­zlich auch noch einen Kinder­fasching, um unseren jun­gen Bürg­ern auch etwas zu bieten. Nach 4‑monatiger Vor­bere­itung war es dann endlich soweit. Faschings­di­en­stag 14 Uhr, das Zelt stand
und alles war vor­bere­it­et für den Kinder­fasching. Aber das Wet­ter wollte ein­fach nicht mit­spie­len. Den ganzen
Vor­mit­tag herrschte ein stark­er Sturm mit Böen von über 100 km/h, und die Organ­isatoren über­legten, ob man aus Sicher­heits­grün­den nicht alles absagen sollte. Doch der Wet­ter­gott war uns gut geson­nen, und schla­gar­tig lies der Sturm nach. Man öffnete das Zelt, und spätestens um 15:30 Uhr war es mit ca.150 Kindern und Eltern bis in die let­zte Ecke voll. DJ Dirk spielte für die Kinder aus­ge­suchte Musik, und sofort kam eine richtig gute Stim­mung auf, und es wurde getanzt was das Zeug hielt. An der Theke ent­stand auch sofort ein riesen Andrang, sodass die Helfer kaum noch nachka­men, die Getränke und das Essen rauszubrin­gen. Der große Ren­ner waren in einem kleinen Beizelt frit­tierte Pommes und gegrillte Wurst­sem­mel. Gegen 16 Uhr hat dann die Bauchred­ner­in Moni­ka Kramer mit Ihrer Puppe Tru­di die Weiß­bier­nase die Kinder unter­hal­ten und zum Lachen gebracht. Um 17 Uhr trat die Kinder-Prinzen­garde aus Karls­feld auf, und führte Ihren tra­di­tionellen Garde­tanz vor. Auch das Kinder-Prinzen­paar sollte noch mit ein­er Walz­er­show auftreten, doch sie steck­ten wegen eines Staus auf der Auto­bahn fest und haben es nicht mehr geschafft. Das tat aber der mit­tler­weile aus­ge­lasse­nen Stim­mung keinen Abbruch. Gegen 18 Uhr wech­selte dann das Pub­likum fliesend von jung auf alt, und auch DJ Dirk passte seine Musikauswahl an. Das Zelt fing langsam an zu beben. Der absolute Höhep­unkt war dann aber die Ankun­ft der Faschingswä­gen der Taxa-Hüt­tn und der Burschen­vere­ine aus Sit­ten­bach und Pfaf­fen­hofen. Sie kamen direkt vom Umzug aus Olch­ing und fuhren mit laut­stark­er Musik, die man sich­er in ganz Odelzhausen hören kon­nte, am Kehrauszelt vor. Alle Gäste trat­en vor das Zelt und begrüßten die Wägen mit Helau und viel Applaus. Nach gut 15 Minuten war dann der Zauber vor­bei und zu diesem Zeit­punkt ca. 200 När­rin­nen und Nar­rale­sen begaben sich wieder in das Zelt um den Kehraus zu feiern. Die Stim­mung steigerte sich nochmals und war eigentlich nicht mehr zu top­pen, auch Dank ein­er super aus­gewählten Musik von DJ Dirk. Um kurz nach Mit­ter­nacht spielte er dann die bay­erische Hymne, und Fasching war vor­bei. Das Zelt leerte sich langsam, und die let­zten, nim­mer müde wer­den­den, gin­gen um ca. 4 Uhr nach Hause.

Am Ascher­mittwoch haben dann die Ehre­namtlichen das Zelt wieder abge­baut und alles aufgeräumt, und man war sich auch sofort einig, die Ver­anstal­tung im näch­sten Jahr zu wieder­holen, und vielle­icht sog­ar noch ein biss­chen bess­er zu wer­den. Das Orgateam möchte sich an dieser Stelle noch ein­mal ganz her­zlich bei allen Helfern bedanken, denn ohne ihren Ein­satz an den 3 Tagen und im Vor­feld wäre das alles nicht möglich gewe­sen. Was uns auch sehr freut ist, dass zwis­chen den Stock­ies und der Frei­willi­gen Feuer­wehr eine starke und kam­er­ad­schaftliche Verbindung ent­standen ist. Die Stockschützen möcht­en sich auch an dieser Stelle ein­mal ganz her­zlich für den uner­müdlichen „ ehre­namtlichen Ein­satz „ an 365 Tagen im Jahr auf der Auto­bahn und in der Gemeinde bedanken. Ihr leis­tet Unglaublich­es.

Die Kommentare sind geschlossen.